Mittwoch, 10. Juni 2015

Blindschleichenschlangentierdingsda

Heute Vormittag "lief" Ach Goood und Hund ein schlangenartiges Lebewesen über den Weg! Sie waren unterwegs am Scharpenacken und durchliefen ein Gelände, welches recht sandig ist und einige Tümpel vorzuweisen hat. Ach Goood sah, wie der Hund komisch guckte. Sie hielt den Kopf so schief (ihr kennt das ja sicher - total süß eigentlich!!) und betrachtete ein Ding (Spielzeug, dachte sie bestimmt!!), welches sich schlangentypisch ziemlich schnell schlängelnd über das Sand ins benachbarte Gebüsch bewegte! Ach Goood war ganz erschrocken, behielt aber die Ruhe, rief den Hund herbei (nicht, dass der noch dem "Spielkameraden" hinterspringt!!! ) und befahl dem menschlichen Begleiter, er möge doch bitte den Hund hochnehmen (Ach Goood schafft das immer nicht. Obwohl der Hund klein ist, ist sie doch noch größer und schwerer als er!) um sich ruhig aber zügig an der "Gefahrenzone" vorbeibewegen!! Gesagt, getan!

Ach Goood war ganz erstaunt, dass er das Tier irgendwie "eklig" fand; eklig ist nicht das richtige Wort - es war ihm sehr unbehaglich! Und er wollte schnell weg. Er hat auch noch nie so ein Tier in der freien Wildbahn gesehen und da ist man ja sowieso besser vorsichtig. Das Tier war vielleicht 40 - 50 cm lang - kann man auch schlecht sagen, weil es sich so aufzog beim Schlängeln und war recht schlank und von dunkler Färbung und glänzte schön in der Sonne. Ach Goood würde jetzt mal stumpf schwarz sagen. Es war wie gesagt recht schnell unterwegs und Ach Goood ist froh, es nicht groß gestört zu haben (das Tier hat schließlich den Weg gekreuzt! Wir waren jetzt nicht im Unterholz unterwegs!), denn es gibt bestimmt nicht so viele Schlangen in Deutschland. Es könnte natürlich auch eine Blindschleiche gewesen sein, aber nach kurzer Recherche stellt sich heraus, dass Blindschleichen nicht besonders agil und schnell sind (man möge Ach Goood berichtigen, wenn er falsch liegt!) und daher hat Ach Goood jetzt beschlossen, dass es eine Schlange war. Es gibt auch durchaus giftige Schlangen in unseren Breitengraden; daher sollte man sich in Acht nehmen! 

Ach Goood konnte das Tier so schnell nicht mit dem Händy knipsen, sonst hätten hier noch Experten sagen können, um was für eine Schlange/oder was auch immer es sich wohl handelte. Aber wenn ihr euch ein wenig auskennt, nur her mit den Vermutungen; es interessiert Ach Goood schon, was das wohl für ein Tier war. Es gibt wohl überhaupt nur sechs Schlangenarten in Deutschland und alle sind gefährdet. Das hat Ach Goood hier nachgelesen. Wenn es denn tatsächlich eine Schlange war, freut sich Ach Goood, dass es hier in Wuppertal so seltene Tiere gibt und er hofft, dass er ihr nie wieder begegnet! :)

Kommentare:

  1. Hallo lieber Ach Goood,

    wenn das mal nicht die Wuppertaler Antwort auf "Nessi" war... Man sollte sich halt immer fest einreden, dass das Tierchen, was immer es auch war, mehr Angst vor einem selber hat, als man vor ihm haben müsste. Klappt nur leider nicht immer.. ;-)

    Tapfere Grüße
    Bärtelchen, der schon bei Mücken in Panik gerät

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, Bärtelchen, da hast du wohl recht!! Das Tier hatte auch eindeutig mehr "Angst"; es wollte ja (gottseidank!!!) schnell weg!
      Oh ja, Wuppertaler Nessi! Da können wir dann Eintritt verlangen! Nee, lieber nicht:)
      Liebe Grüße, Ach Goood
      (Mücken sind auch ganz fiese und ganz gefährliche Tiere!!)

      Löschen