Donnerstag, 12. Februar 2015

Fünf (interessante?) Fakten über Ach Goood

Wenn man so einen Blog schreibt, muss man auch tatsächlich ab und an ein bisschen was schreiben. Heute schreibt Ach Goood mal wahllos ein paar Sachen über sich, die ihm gerade so einfallen. Wenn ihr wollt, könnt ihr ihn so ein bisschen besser kennenlernen. 

1. Ach Goood fährt total gerne Schwebebahn (das wusstet ihr aber schon!), aber er kann es nicht leiden, wenn die Schwebebahn voll ist (was sie aber meistens ist, und zwar richtig voll voll, so dass Massenkuscheln angesagt ist). Daher fährt er, wenn er "in die Stadt" fährt, meistens gerne mit der Schwebebahn hin, aber mit anderen Verkehrsmitteln zurück. Er fährt deshalb mit seiner Schwebie hin, weil er an der einen Endhaltestelle einsteigt und somit auch an der Anfangshaltestelle; so bekommt er in den allermeisten Fällen einen Sitzplatz. Wenn er die Schwebebahn nach Hause nehmen "muss", dann wartet Ach Goood auch gerne (na, gerne nicht gerade!) die nächste Bahn ab, wenn die erste zu voll für ihn ist. Oder auch die nächste oder die nächste... 
 
2. Ach Goood probiert Hundefutter. Wenn der Hund neues Futter bekommt oder neue Leckerchen, dann probiert Ach Goood diese immer. Manchmal schmecken sie ganz OK, aber manchmal haben sie auch einen widerlich tranigen Nachgeschmack. Dann wünscht er sich, er hätte sie nicht probiert. Einmal hat der Hund probeweise Blättermagen zu fressen bekommen. Diesen hat Ach Goood aber nicht probiert!
 
3. Nach dem Kochen ist Ach Goood immer satt. Man muss ja zwischendurch immer mal wieder abschmecken und probieren. Ungekochte, trockene Nudeln werden auch immer getestet; man muss ja auch schließlich etwas machen, wenn man darauf wartet, dass das Wasser kocht. Außerdem schnabuliert Ach Goood z.B. immer gerade geschnittenes Gemüse; so nach dem Prinzip: eins in Töpfchen, eins ins Mäulchen. Dass Ach Goood satt ist, heißt aber nicht, dass er danach nicht noch isst. Er isst natürlich seine Portion immer auf und manchmal auch noch darüber hinaus...

4. Ach Goood isst viel Gemüse, aber relativ wenig Obst. Obst macht immer so klebrige Pfoten, findet er. Das gefällt ihm einfach nicht. Außerdem findet er Gemüse einfach leckerer. So passiert es öfter, dass Ach Goood Äpfel oder ähnliches Geobste kauft (meist aber Äpfel, diese scheinen ihm am einfachsten zu essen) und diese dann rumstehen, bis sie (leider) weggeworfen werden müssen. Schlimm ist das. 
 
5. Ach Goood kann es absolut nicht leiden, wenn Leute hinter ihm in der Schlange an der Supermarktkasse wahnsinnig dicht an ihm dran stehen. Dadurch geht es auch nicht schneller!! Das findet er absolut furchtbar und er würde am liebsten seinen Einkauf auf dem Band zurück lassen und fluchtartig den Laden verlassen. Meistens bringt es auch nichts, wenn man einen Schritt nach vorne geht, um den Abstand zu vergrößern, denn die Leute hinter Ach Goood haben es offenbar so eilig, dass ihnen jeder Schritt in Richtung "dran sein" Linderung verschafft und sie natürlich sofort nachrücken. Somit steht Ach Goood dann vielleicht gar zwischen zwei Menschen eingekeilt. Er hält nämlich immer einen "vernünftigen" Abstand zum Vordermann, der dann aber aufgehoben wäre!!



Kommentare:

  1. Hallo Ach Goood,
    das sind sehr interessante Informationen, die man da über Dich lesen konnte.Das mit der Schebebahn kann ich supergut verstehen. Ich war im letzten Jahr mit meiner Frau in Wuppertal und es hat uns echt viel Spaß gemacht mit der Schwebi zu fahren. Wir haben sogar extra eine Kaiserwagenfahrt gemacht und auch Haribo Schwebis mitgenommen. In meinem Auto liegt immer noch eine große Supermarkt-Tüte mit der Schwebebahn drauf. Ich finde Wuppertal überhaupt sehr schön, die alten Villen oder Jugendstilhäuser, auch das Konzerthaus ( wir waren in einem Synfoniekonzert) hat uns sehr beeindruckt. Und da ich weiß, dass Du vor Hundis Ankunft auch viel im Zoo warst, kann ich Dir berichten, dass wir da auch waren - wir hatten da nämlich auch unsere Lotte noch nicht. Und was schon richtig toll war im Zoo, das sind die Raubtier, also Löwen und Tigeranlagen. Da hat man das Gefühl mittendrin zu stehen, wenn so ein Löwe auf einen zukommt, so nur die Scheibe dazwischen. Und die vielen Elefanten, die ihr habt... die haben wie wild mit Eiswasser geplantscht ( es war April, als wir da waren). Uns hat Wuppertal wirklich sehr gut gefallen und wir kommen sicher mal wieder. Und dann geniessen wir auch wieder die tolle Schwebebahn. Wir, das bin ich, Brigitte, Friedhelm und Lotte ( Hundi) grüßen Dich und Deine Schreibhandträgerin herzlich zur Nacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass jemand mal Wuppertal schön findet!!! Das kommt nicht so oft vor! Es gibt aber wirklich sehr schöne Ecken hier. Wir sind noch nie mit dem Kaiserwagen gefahren; haben ihn aber schon oft gesehen. Macht bestimmt Spaß! Hihi, die Tüte ist dann wohl aus dem Akzenta, lustig, sich vorzustellen, dass die bei euch im Auto liegt; die liegt bei uns auch öfter rum:) Ich muss sagen, dass ihr Glück hatten mit den Löwen. Wenn wir da waren, waren die immer soooo weit weg, dass man sie gar nicht sehen konnte. Dafür haben wir aber vor ein paar Jahren aus nächster Nähe die Tigerbabys gesehen, das war schön. Liebe Grüße von Ach Goood und Gabrielle

      Löschen